Update: Ich nehme alles zurück, was ich über den Muriwai Beach je gesagt habe. Laut meines ersten Postes ist dieser nicht besonders schön, sehr eintönig kurz: uninteressant. Wie sich herausstellte habe ich lediglich an der falschen Stelle gesucht. Kürzlich (genau genommen gestern) habe ich aufgrund von Beschwerden über meine neutral bis negative Meinung über den Muriwai Beach diesen an einer anderen Stelle aufgesucht.
Ich hatte einer Freundin den Link zu meinem Blog geschickt und diese meinte dann, dass der Muriwai auch ganz andere aussehen könnte und sendete mir einige Fotos. 
Dies war schon etwas länger her und ich hatte seitdem öfters beschlossen mal den coolen Strand zu suchen, aber nie Zeit oder Lust gehabt, oder das Wetter war mies. 
Obwohl niemand mit mir zum Strand fahren wollte habe ich mich gestern trotzdem aufgemacht, weil mir einfach zu langweilig zu Hause war. 
Bin also los und den Beschreibungen und danach einigen anderen Autos gefolgt. 
Als ich dieses mal am Parkplatz ankam sah es tatsächlich etwas besser aus, als an meinem bisherigen Strand. Mehr Touristenautos und auch Pferde mit Menschen drauf. Als ich dann aber am Strand ankam, folgte die Ernüchterung: Es war zwar schöner als bei dem alten, aber es traf noch nicht die Schilderungen meiner Informanten und mit der Landschaft auf den Bildern hatte es auch wenig zu tun. Ich musste mich verfahren haben. Jedoch weder mein unzuverlässiger Orientierungssinn, noch meine Weigerung den Anweisungen eines Navigationsgerätes folge zu leisten waren diesmal Schuld, ich war schlicht falsch abgebogen. Als ich letztendlich an dem schönen Teil des Strandes ankam, war ich beeindruckt. Es war grade Ebbe und man konnte über die Felsen klettern und man hätte sogar in eine Höhle schwimmen können, ich hatte leider keine Schwimmsachen dabei, aber es gab einen Wanderweg auf einen Berg von wo aus man auf die Klippen sehen konnte wo ziemlich viele Möwen gebrütet haben. Nach meiner Wanderung habe ich mich noch ein wenig an den Strand gesetzt und gelesen und die Sonne und die Aussicht genossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.